Link verschicken   Drucken
 

Benefizkonzert: Erika le Roux spielt Schumann, Scriabin, Chopin

31.10.2015

Und richtig,die Kompositionen von Robert Schumann, Alexander Scriabin und Frédéric Chopin lassen tatsächlich sanfte und glühende Farben vor dem inneren Auge aufscheinen, wenn Erika le Roux sie spielt. Sie in einem Solokonzert zu hören, ist ein großes Geschenk...

 

Im Jahre 1982 wurde Erika Le Roux die jüngste Preisträgerin in der Geschichte des International Piano Competition in Pretoria. Im selben Jahr gewann sie außerdem den Montevideo International Piano Competition. Schnell etablierte sie sich als eine der herausragenden jungen Persönlichkeiten in Südafrika, und dies nicht nur als Pianistin, sondern auch als Mitglied in verschiedenen Kammermusik-Ensembles und als Liedbegleiterin. Ihre Karriere als Pianistin führte sie zu den großen Orchestern.

 

1992 wurde sie von der UNESCO mit dem Grand Prix Panafricaine ausgezeichnet.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Benefizkonzert: Erika le Roux spielt Schumann, Scriabin, Chopin